- home - portrait - pressetexte - galerie - termine - friends - kontakt - patagonien - nordwärts - yukon - anden-amazonas -

 
OÖ Nachrichten Dezember 2005

 

Quer über das Hochland von Peru zu den Quellflüssen des Amazonas
und auf dem Floss durch den Regenwald soll eine Expedition führen,
die die Trauner Abenteurer Kurt Leopoldseder Gerald Köppl planen.
 


 
OÖ Nachrichten September 2004

 

1000 Landsleute, DIE ETWAS BEWEGEN

Trauner Weltenbummler mit Sinn für Reise-Tradition  


OÖ Nachrichten –„ Was ist los „ Oktober 2004  

Lebenstraum

„ Es ist sagenhaft schön“ In den Augen von Kurt Leopoldseder zeigt sich ein Leuchten.

Spuren der Begeisterung, die der Trauner in sich trägt, seit er mit dem Seekajak

Grönland, Spitzbergen und Baffin Island bereist hat. Eine intensive Form des Reisens,

über die Leopoldseder in der Dia-Show „Nordwärts“ in Bildern erzählt.

 


Land der Berge

Das Österreichische Outdoor-Magazin 01/ 2005

 

Der Atem der Wildnis-YUKON

Minus 50 Grad, Nordlichter am Firmament, brechendes Flusseis, Wölfe und meterhoch verschneite Wälder – zwei Monate durchfährt Kurt Leopoldseder mit Hundeschlitten das Yukon Territory und lässt uns den Atem der Wildnis spüren.

 


Das Nordeuropa- Magazin – Nordis 2001

Paddelschlag durchs Eis


Mit dem Seekajak 500 Kilometer durch Ostgrönland


OÖ Nachrichten, November 2001:

Lust auf Leben

Die Sucht nach dem Unvorhergesehenen gepaart mit der Lust "draußen" zu sein, ist bei Kurt Leopoldseder ausgeprägt. Den Trauner zieht es seit Jahren nach Kanada. Warum- das hat er uns verraten.

Die faszinierenden Erfahrungen, dem Wind zuzuhören oder die Nordlichter zu beobachten, wirken für ihn wie "ein Tablettencocktail". " Sogar die Stille rauscht im Kopf", sagt er.


OÖ Nachrichten, November 2001:

Ein Jahr Training für 300 Kilometer durch die Kälte auf Baffin Island


Kronen-Zeitung, Juni 2000:

Kurt liebt das Abenteuer: Seinen Traum," so wie früher zu leben", erfüllt sich der Trauner Koch Kurt Leopoldseder jenseits der Zivilisation. Patagonien, das weite Land der argentinischen Gauchos, durchquerte er am Pferd, die Wildnis Kanadas mit einem Hundeschlitten. Weder ein Rudel Wölfe noch eisige Temperaturen bis zu minus 50 Grad hielten den Naturburschen dabei von seinem Vorhaben ab. Das Eismeer vor Grönland durchpaddelte der Oberösterreicher im Kajak.


OÖ Nachrichten, März 2000:

Kajak-Expedition ins Eismeer vor der Küste Ostgrönlands

Traun. Grönland hat es dem Trauner Kurt Leopoldseder angetan: im Sommer "99 paddelte er im Kajak 750 Kilometer die Küste entlang, jetzt erforscht er mit Schlittenhunden das Landesinnere.


OÖ Nachrichten, Oktober 98:

Trauner auf Pferden 1600 km durch Patagonien

Traun/ Buenos Aires. Nach drei Jahren in Kanada und einen Zwischenstopp zu Hause in Traun durchquerte der Abenteurer kurt Leopoldseder mit seiner Freundin Marie Bazant und fünf Pferden die argentinischen Pampas.


Kronen Zeitung, November 1998:

Pferdetour wurde zu " Ritt ins Ungewisse"
Wie ein Koch aus Traun das Land der Gauchos eroberte

Etwas nicht zu können ist kein Grund, es nicht zu tun- frei nach diesem Motto ist der gelernte Koch Kurt Leopoldseder aus Traun auf der Suche nach Abenteuer und der Freiheit in den Weiten fremder Länder.
Nachdem er das Yukon- Territory in Kanada mit Hundeschlitten durchquert hatte- wobei er den Umgang mit Schlittenhunden erst vor Ort erlernte-, wagte er sich an seinen nächsten Traum: er wollte auf dem Rücken eines Pferdes den Süden Argentiniens durchqueren. Von El Bolson, fast 2000 Kilometer südlich von Buenos Aires gelegen, bis zu den windgepeitschten, seltsamen Granitnadeln des Cerro Torres.


Kronen Zeitung, Dezember 1994:

Traum mit Risiko

Abenteuerlustiger Koch aus Traun folgte in Kanada mit Hundeschlitten den Spuren der "verlorenen Patrouille