- zurück - Grönland - Kanada/Yukon

 

Auslandsreisen
Kanada - Yukon



19 Tage Wildnis

KANU-ABENTEUER

Big-Salmon

Yukon-Territorium/Kanada









Anfrage/Anmeldung
kurt@leopoldseder.net

Die beste Möglichkeit den Hohen Norden von Kanada zu bereisen ist individuell, im Sommer mit dem Kanu und im Winter mit Hundeschlitten. Der Zeitfaktor spielt einen großen Faktor, warum in einer relativen kurzen Zeit hetzen - in einer kurzen Zeit abschalten und die Wildnis verstehen, Kanada ist groß, wer einmal in der Wildnis verweilt kommt immer wieder.

Der Big Salmon-River

Der Big Salmon River wird aus dem Wasser der drei Seen Quiet - Lake, Sandy Lake und Big Salmon -Lake gespieen. Der Quiet-Lake, dessen letzter Viertel man durchpaddeln muss, ist mit 40 Kilometern Länge der Größte von den Dreien. Der Sandy-Lake ist mit 4 Kilometern Länge der kleinste und idyllischste und der Big - Salmon mit 10 Kilometern Länge, eingerahmt von den Big Salmon und Pelly Mountains, ist mit Bestimmtheit der schönste. Gleich nach den Seen wartet der „ Log Jam“ auf. Ein Gewirr von Treibholz und umgefallenen Bäumen, die manchmal die gesamte Flussbreit blockieren und schon manchem unvorsichtigen Kanuten zum Verhängnis geworden sind. Nach dieser Schwierigkeit windet sich der Big - Salmon durch dichten Fichtenwald und hohe Berge Richtung Norden.

Ein Stück nach dem Moose Creek kommt der Rock Garden (WW 1-2). Einige Steinblöcke im Wasser verlangen einfache Ausweichmanöver. Einige Kilometer weiter liegt der Pike-Lake. Dieser versteckte, eigentlich namenlose See wurde einst von Franz Six entdeckt. Zwischen Bergen eingepackt und von einem dichten Schilfgürtel umgeben ist er vom Fluss aus nicht zu sehen. Nie befischt, ist er voll mit gefräßigen Hechten in allen Größen. Vom Boot oder vom nahen Berg aus kann man Elche, die die Unterwasserflora genießen beobachten.

Langsam treten die Berge auseinander und wie erreichen den Yukon River. Seine rasante Strömung treibt uns schnell Richtung Carmacks. Am Weg können wir alte Hütten, Überreste von Baggern und Dampfschiffen aus der Goldgräberzeit bewundern. Jetzt sind wir auf dem Fluss, auf dem einst tausender von Goldgräbern Richtung Dawson City unterwegs waren. Von Carmacks, dem Ende des Trips, sind es noch 402 Kilometer bis Dawson (7 Tage im Kanu). Von Dawson bis zum Ozean sind weitere 1500 Kilometer zu bewältigen.

Die Hütte

Am Ende des Big - Salmon Lake steht die Hütte des verstorbenen Kollegen Franz Six. Hier verbringe ich jeden Kanadasommer einige Tage zum Relaxen. Jede Bucht, jeder Bach und jeder Trappertrial ist mir bekannt. Die Tierwelt um die Hütte ist sehr reich. Im Fluss und See tummeln sich Aesche, Forellen, Lachs und Hechte. Im Schilfgras ist der Elch ein oft gesehener Gast und selbst Bär, Wolf und Vielfrass sind nicht seltene Gäste.

Unterkunft und Verpflegung

Übernächtigung in Whitehorse je nach Wunsch auf Camping oder im Hotel. Individuelle Verpflegung in Whitehorse ( nicht im Preis inbegriffen). Während der Kanufahrt auf dem Big - Salmon, dem Yukon und sämtliche Trecks ist volle Verpflegung inbegriffen.

Teilnehmerzahl

Die Teilnehmerzahl ist auf 6-9 Personen beschränkt.

Anforderungen

Eine gute Gesundheit reicht für diesen Trip (6-80 Jahre). Kanuerfahrung ist erwünscht aber nicht notwendig. Die erforderlichen Schläge können leicht an den ersten Tagen auf dem See erlernt werden.

Im Preis inbegriffen

Transport: Flughafen-Hotel/Camping, Whitehorse-Quiet-Lake, Carmacks-Whitehorse Hotel/Camping-Flughafen

14-tägige Kanufahrt auf dem Big - Salmon und Yukon River mit voller Verpflegung, Zelt- und Kanuausrüstung, Kompetente Reiseleitung.

Reisedatum und Preis Juli/ August 2007
19 Tage € 1350.-
Charter oder Linienflug ab € ab 900.-

Kontaktadressen:

Kurt Leopoldseder, Stifterstraße 10, 4050 Traun
Tel: 07229/641 91, 0669/12370482, E-Mail: kurt@leopoldseder.net

Alpinschule Östl. Salzkammergut
Cäsar Peter, Müllerbachstraße 28, 4816 Gschwant
Tel: 07612/ 748 77, 0676/ 402 32 61, E-Mail: alpinschule@paradiesvoegel.com

Anmeldeschluss: 31. Mai 2007

Nähere Informationen-Detailprogramm anfordern