- zurück - Grönland - Kanada/Yukon

 

Auslandsreisen
Abenteuer Ost-Grönland



Eine Bootstour verbunden mit Bergabenteuern ist die beste Möglichkeit, diese Urlandschaft zu erleben. Außerhalb der Siedlungen stößt man auf menschenleere Wildnis, die zum Schönsten gehört, was Grönland zu bieten hat. Von den 53 000 Einwohnern Grönlands leben ca. 3 000 an deren 3 000 km langen Ostküste.

Der Angmagssalik-Distrikt wird wie das übrige Ostgrönland von einer kalten Meeresströmung geprägt, die entlang der Küste von Norden nach Süden verläuft und die oft enorme Mengen aufgebrochenes Wintereis vom Meer bei Nord-Grönland und vom Nordpol mit sich führt. Dieses Eis, das als Packeis bezeichnet wird, macht einen großen Teil des Jahres hindurch die Schiff-Fahrt sehr beschwerlich, oft ist sie sogar ganz unmöglich. Der Diskrikt war daher bis in jüngster Zeit weitgehend von der Umwelt abgeschlossen. Angmagssalik oder Tasiiilaq unser Ausgangspunkt liegt in einem kleinen Fjord, eingerahmt von einem Gebirge aus Granit. Im Juli und August, die Temperaturen liegen weit über den Gefrierpunkt. Tief ins Landesinnere erstrecken sich Fjordlandschaften, Streifen von Tundra, beinahe letzter fast menschenleerer Wildnis Europas, dort herrscht oft wochenlang Hochdruckwetter.

......das Rad der Zeit für einige Tage zurückzudrehen, romantisch die Tradition sich individuell fortzubewegen starten wir die Tour in Richtung Nord-Osten. Wir verlassen den Fjord, paddeln der Küste entlang. Die ersten bizzaren Eisberge kreuzen, Himmelblau und Grün verschmelzen, ein absolutes Muss für jeden Fotographen. Nach zwei Tagen tiefer Eindrücke erreichen wir die Insel Qernertivartivit. Mit etwas Glück sehen wir schon den ersten Wal, oder die erste Robbe. Inuit -Gräber erinnern an frühere Tage, eine Wanderung ladet ein. Durch mitten puzzeliger Inseln paddeln wir Richtung Nord-Westen. Der malerische Fjord Ikasagtivaq liegt vor uns, der unser Leben für die nächsten Tage bestimmt.

Die ersten Gletscherzungen, Abendwanderungen stehen am Programm. Der Zeitplan, abhängig von ungefährlicher Meeresströmungen und der Gezeiten nähern wir uns dem Inuit-Dorf Tiniteqilaq. Hier ist noch vieles in seiner Ursprünglichkeit erhalten, die Jägersiedlung, mit etwa noch 120 Einwohnern eine der größten außerhalb Angmagssalik.

Die Sonne geht kaum unter, und am Sermilik Fjord beobachten wir Jäger und Fischer bei ihrer Arbeit. In den Gewässern des Fjords tummeln sich Eisrissen von seltener Fantasie, Kulisse aus Eis und Schnee. Je nach Witterung besteigen wir einer der zahlreichen namenloser Gipfel, oder queren den Fjord um zu den Ausläufern des Inland-Eises aufzusteigen. Die nächsten Tage verbringen wir im Sermilik Eisfjord, vorbei an Erdhäuser und der letzten Siedlung, auf einer kleinen Insel liegend. Ikatek, nur noch von zwei Inuit bewohnt. Wir zelten in der Region, und lernen so Grönlands Natur und Kultur gleichermaßen kennen. Unsere Boote verlassen nun den geschützten Fjord, wir gleiten sicher zwischen den Eisbergen hindurch. Noch wenige Kilometer liegen vor uns, nach Tagen einsamer Paddelschläge kehren wir in die Zivilisation zurück.

Unterkunft und Verpflegung

Übernächtigungen in Island (nicht im Preis inbegriffen).
Campingplatz und Verpflegung in Angmagssalik (individuelle Verpflegung nicht im Preis inbegriffen). Während der Tour und sämtlichen Trecks ist volle Verpflegung inbegriffen.

Anforderungen

Eine gute Gesundheit ist Voraussetzung für diesen Trip. Booterfahrung ist erwünscht, aber nicht notwendig, erforderliche Schläge werden am Anfang der Tour erlernt. Trittsicherheit und Steigeisenerfahrung bei den Bergtouren.

Im Preis inbegriffen

Transport: Flughafen-Campingplatz u. zurück Helikopterflug od. Bootsfahrt von Kulusuk nach Angmagssalik, je nach Witterung. 15-tägige Tour mit voller Verpflegung, Zelt- und Boot- Ausrüstung. Vor Ort Verpflegung plus Campingplatz. Kompetente Reiseleitung.

Reisedatum und Preis Juli/ August 2007
20 Tage € 1670.-
Charter oder Linienflug ab € ab 750.-
Zuzugl. Flughafentaxe

Kontaktadressen:

Kurt Leopoldseder, Stifterstraße 10, 4050 Traun
Tel: 07229/641 91, 0669/12370482, E-Mail: kurt@leopoldseder.net

Anmeldeschluss: 31.Mai 2007

Nähere Informationen-Detailprogramm anfordern